Die Herausforderungen von heute brauchen eine Lösung von heute. project bcause ist die digitale Plattform, die das Engagement mit Vermögen so leicht machen will wie eine Banküberweisung. Und so flexibel, dass wir nicht mehr über Hürden sprechen müssen, sondern nur noch über all die Möglichkeiten, die uns offenstehen. Wir wollen, dass du mit project bcause das tun kannst, was und wie du es tun willst.

Häufige Fragen

NEIN. Es gibt bei project bcause keine Möglichkeit, mehr Geld zurückzuerhalten als du hinein gegeben hast. Du kannst aber entscheiden, wofür du das Geld einsetzt. Wenn es aus rückzahlbaren Finanzierungen Erträge gibt, kannst du diese erneut einsetzen, um Vorhaben zu finanzieren. Du erhältst für Spenden eine Zuwendungsbestätigung, die dir einen Steuervorteil bringen kann.

Wir möchten das Engagement mit Vermögen viel mehr Menschen ermöglichen als bisher. Deswegen kannst du dein Engagement auch schrittweise gestalten. Wir werden später einmal eine einmalige Aufnahmegebühr erheben. Dazu wird eine Jahresgebühr kommen, die von der Art deiner Mitgliedschaft abhängt. Für den Moment ist project bcause aber kostenlos und die Frage, mit wieviel Geld du dich engagieren möchtest, wird auch später dir überlassen bleiben.

GANZ WIE DU WILLST. Du kannst deine Privatsphäre komplett selbst kontrollieren. Manche möchten sich anonym engagieren, andere möchten durch ihr sichtbares Engagement noch mehr Engagement mobilisieren. Mit einem Premium-Account kannst du sogar öffentlich mit einer eigenen Webseite sichtbar werden.

JA. Wie eine Stiftung kann project bcause Einzahlungen und Förderungen vornehmen, Erträge aus Vermögen erzielen und alle deine Transaktionen für das Finanzamt dokumentieren. Du kannst dein bcause-Depot oder deine bcause-Stiftung (Premium) auch “Stiftung” oder ähnlich nennen. project bcause ist aber nicht nur einfacher, flexibler und günstiger, sondern kann auch noch viel mehr: Du kannst deine Netzwerke auf die Plattform holen, um sie in deinen Wirkungskreisen zu informieren und sogar gemeinsam Vorhaben zu finanzieren, zum Beispiel indem jede Spende verdoppelt wird.

HAHA, das Geheimnis ist schnell gelüftet: Wir nutzen einfach eine neuartige und voll auf dich zugeschnittene Kombination bestehender Finanzinstrumente. Aber wie sagt das 3. Clarkesche Gesetz? “Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden”.

HOFFENTLICH. Es gibt drei Anforderungen, um bei uns tatsächlich Kapital zu mobilisieren. Erstens muss dein Vorhaben auf einer Partnerplattform (für Spenden ist das betterplace.org) aktiv und damit auf project bcause auffindbar sein. Zweitens entwickeln wir unsere eigenen Kriterien für Qualität und Wirkung kontinuierlich weiter. Es ist aber drittens und vor allem das Interesse unserer User, das darüber bestimmt. Für alle weiteren Fragen haben wir ein eigenes FAQ für Vorhaben eingerichtet.

JA. Wir sind durch unsere Satzung als missionsorientiertes Sozialunternehmen aufgestellt und sind ausschließlich durch entsprechend motivierte Privatpersonen finanziert. Darüber hinaus werden wir uns als BCorp zertifizieren lassen. Noch wichtiger ist uns aber unsere Mission: Mit project bcause möchten wir es viel mehr Menschen ermöglichen, sich mit Vermögen zu engagieren und damit Probleme zu lösen.

Deine Frage ist nicht dabei?
Schreib uns einfach eine E-Mail an hallo@bcause.com und wir melden uns gerne zurück.