Coach e.V.

Kölner Initiative für Bildung und Integration junger Migrant*innen

bcause Qualitätskriterien
  • thumb_up
    vom bcause - Team
  • thumb_up
    von Nutzer*innen
  • verified
    durch betterplace
Unsere Themenfelder

Stell dir vor, ...
Kinder und Jugendliche können unabhängig von ihrer Herkunft, dem Geschlecht und ihrem sozialen Status selbstbestimmt ihre Talente entdecken und entfalten. Die Schule bietet einen diskriminierungsfreien Ort für Potenzialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung, sodass Schüler*innen erfolgreich und sinnstiftend den Übergang Schule, Beruf, und Studium meistern. Alle können an demokratischen Mitwirkungsprozessen teilhaben, denn es bestehen keine gesellschaftlichen Barrieren und Ausgrenzung: z.B. spielt Rassismus keine Rolle. Kinder und Jugendliche erleben schon früh Selbstwirksamkeit und lernen, sich an demokratischen Prozessen zu beteiligen und Gesellschaft verantwortlich mitzugestalten.
... mehr anzeigen

Impressionen

Was Deine Finanzierung bewirken kann
Coach e.V. wird einen neuen Standort ausbauen: das BildungsLabor in Köln-Bickendorf. Dort wird das etablierte Konzept mit den miteinander verzahnten Maßnahmen Lernförderung, Beratung, Gruppenarbeit sowie Zusammenarbeit mit Eltern und Schule, umgesetzt. Insgesamt werden 100 weitere Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern aus dem Stadtteil Bickendorf erreicht. Für diese Kinder und Jugendlichen erhöhen sich wirksam die Bildungschancen. Für diese Skalierung ist eine Unterstützung für Personalkosten, Miete und Materialien notwendig.

... mehr anzeigen

Über uns
Bildung eröffnet jedem Einzelnen die Chance, Talente zu entfalten und schafft gleichzeitig die Perspektiven für ein erfolgreiches (Berufs-)Leben. Unsere Vision ist die gesellschaftliche Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte. Das heißt, sie gelangen erfolgreich zur Ausbildungs- und/ oder Hochschulreife und partizipieren selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben.

Im Fokus stehen Schulabschluss, Berufsorientierung und Persönlichkeitsentwicklung – dabei binden wir die Eltern aktiv ein.

Dafür beraten, begleiten und fördern wir Kinder und Jugendliche sowie Ihre Eltern in allen Lebenslagen und -fragen, insbesondere unterstützen wir gezielt die schulische und sprachliche Entwicklung durch Lernförderung sowie die Persönlichkeitsentwicklung durch sozialpädagogische Gruppenarbeit. Dadurch leisten wir einen wirksamen Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabechancen. Konkret erreichen wir aktuell an vier Standorten in Köln 400 Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern.

... mehr anzeigen

Das Team
  • Ahmet Sinoplu

    Geschäftsführer

  • Christoph Kahle

    Leiter Beratungsstelle

  • Şükriye Çelikkol

    Koordinatorin Lernförderung und Elternarbeit - Standort Höhenberg

  • Şükran Okay

    Koordinatorin Lernförderung - Standort Ehrenfeld


Wichtige Meilensteine
circle
Deutscher Jugendfilmpreis Bundesfestival Film für „Ihr wolltet es ja so!“ von Emily Winkler, Teilnehmende der Empowerment Akademie

01.06.2021

circle
Start Empowerment Akademie: Förderung und Stärkung von jungen Menschen, die von Rassismus und/oder Antisemitismus betroffen sind

01.10.2019

circle
Erfolgreiche Skalierung unseres Gesamtkonzept an den Standtort Höhenberg durch Unterstützung der SKala Initiative

01.01.2019


Wirkungsziele
Bis Ende 2023 haben wir an unserem neuen Standort - BildungsLabor Bickendorf - insgesamt 100 Kinder und Jugendliche sowie die Eltern begleitet und mit unserem Gesamtkonzept für mehr Bildungschancen gesorgt
  • Die Schulnoten der Kinder und Jugendlichen verbessern sich. 
  • Die Eltern nehmen an Elternseminaren teil und wissen mehr über das Schul- und Bildungssystem und wie sie ihre Kinder besser unterstützen können.


In 2023 organisieren wir ein Empowerment Retreat Camp für 50 Fachkräfte der Jugend- und Bildungsarbeit, die von Rassismus betroffen sind
  • Die Fachkräfte erhalten ein abwechslungsreiches Programm, im Sinne von Saferspaces, wo sie sich im Rahmen von Workshops über ihre Diskriminierungserfahrungen austauschen können. 
  • Durch empowermentorientierte Kreativ- und Entspannungsangebote wird ihre Resilienz gefördert.
... mehr anzeigen

Dokumente
  • Coach e.V. Jahres- und Wirkungsbericht 2020

    09.11.2022

  • Coach e.V. Freistellungsbescheid vom 14.01.2021

    09.11.2022

  • Coach e.V. Vereinsregisterauszug vom 01.Oktober 2020

    09.11.2022

  • Coach e.V. Vereinssatzung

    09.11.2022


Weitere Informationen
  • Firmensitz:   Köln
  • Gründungsjahr:   2004
  • Mitarbeiter:   24
  • Jahresbudget:   1.457.000€

Finanzierungen

24.837,50 €

Darlehen

0,00 €


Beteiligungen

0,00 €


Spenden

24.837,50 €

12.500,00 €
·

Anonym


600,00 €
·

Anonym


100,00 €
·


500,00 €
·

Anonym


Finanzierende (5)

Was sagen Fachleute

Güngör Capar

Teilnehmer Elternarbeit und Ehrenamtler für Väterarbeit

„Coach e.V. ist ein fester Bestandteil in unserem Leben geworden. Die Elternarbeit von Coach e.V. hat uns als Familie in vielen Bereichen gestärkt. Meine Frau hat gleich zu Beginn an Deutschkursen für Erwachsene teilgenommen und mit Hilfe von Coach e.V. sogar eine Ausbildung gemacht.
Der Umgang zwischen uns und unseren Kindern ist viel besser geworden. Coach e.V. hat uns geholfen, die Bedürfnisse unserer Kinder zu verstehen und das Miteinander 
zu erleichtern. Wir wollen, dass unsere Kinder glücklich durchs Leben gehen. Wir wissen, dass sie mehr Freiräume brauchen und wie wir unsere Wünsche oder Kritik äußern können. Dieses Wissen haben wir durch die Teilnahme an Elternabenden und Gruppengesprächen." 
... mehr anzeigen

Dr. Markus Warnke

Geschäftsführer WÜBBEN Stiftung

„Der Bildungshintergrund der Eltern ist in Deutschland so wichtig, wie in keinem anderen vergleichbaren Land. Kinder aus Familien, in denen die Eltern keine erfolgreiche Schullaufbahn hatten, haben es hier ungleich schwerer. Wir in der Wübben Stiftung konzentrieren uns auf die Zusammenarbeit mit Schulen, an denen besonders viele dieser Kinder sind und wissen, dass jeder Ansatz, der Eltern und ihre Kinder unterstützt, richtig und wichtig ist. Coach e.V. arbeitet seit vielen Jahren mit viel Herzblut an dieser wichtigen Schnittstelle von Familien und Schulen. Und das mit großem Erfolg bei Schulabschlüssen und erfolgreichen Übergänge in Ausbildung oder Studium.“ 
... mehr anzeigen

Cansu Bozoğlu

Coach-Botschafterin

„Die Bedeutung von Sozialer Arbeit habe ich als junges Mädchen selbst durch die jahrelange Begleitung und Beziehung zu den Mitarbeitenden von Coach e.V. erfahren. Ob politische Bildungsreisen oder Nachhilfe in Mathematik: Bei Coach konnte ich vieles erleben, fühlte mich angebunden und wusste, dass immer jemand für mich da ist. Diese Erfahrungen haben mich mitunter dazu motiviert Soziale Arbeit zu studieren und ich bin froh, dass ich heute als pädagogische Mitarbeiterin etwas zurückgeben kann."
... mehr anzeigen

Myrle Dziak-Mahler

Kanzlerin der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

„Wenn es eine Initiative gibt, die sich in einem umfassenden Sinn für das Thema Bildungsgerechtigkeit stark macht, dann ist es Coach e.V.. Der ganzheitliche Blick auf die jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die bei Coach e.V. ihre Bildungsheimat finden, ist etwas besonderes. Und wenn ich etwas von den Kolleg:innen von Coach e.V. gelernt habe, dann ist es, wie fundamental Elternarbeit ist. Auf Augenhöhe mit den Jugendlichen und ihren Familien. Das ist Coach e.V. und dabei sensationell erfolgreich.“ 
... mehr anzeigen