LitCam (Literacy Campaign)

Für Bildungsgerechtigkeit in Deutschland

Stell dir vor, ...
alle Kinder in Deutschland würden mit denselben Bildungschancen aufwachsen. Dann lebten wir in einer gerechten, voller Aufstiegschancen geprägten Gesellschaft, die gelingende Integration fördert, den sozialen Zusammenhalt stärkt und das Land von einer kraftvollen, innovativen und von Selbstbestimmung erfüllten Vision träumen lässt. 
... mehr anzeigen

Impressionen

Was Deine Finanzierung bewirken kann
25 - 35 % der Schüler*innen in Deutschland erreichen nicht mehr die Grundkompetenzen der deutschen Sprache (IQB-Bildungstrend). Der Unterstützungsbedarf im Bildungssektor, speziell im Sprachförderbereich, wächst und wächst - entsprechend möchten wir als Organisation mit dem Bedarf mitwachsen und deutschen Schulen unter die Arme greifen. Das bedeutet konkret, dass wir mit unserer Projektarbeit noch deutlich mehr Kinder begünstigen und neue Standorte aufbauen möchten. Neben den dafür erforderlichen Fördermitteln für die Projektdurchführungen benötigen wir insbesondere einen personellen Ausbau unserer Geschäftsstelle, um weiterhin der Qualität und Quantität unserer Projektarbeit gerecht zu werden. Es schlummert noch so viel mehr an Potenzial in uns, welches wir gerne ausschöpfen möchten. 
... mehr anzeigen

Über uns
Zur Stärkung der Sprachkompetenzen von jährlich über 2500 Kindern und Jugendlichen aus sozio-ökonomisch benachteiligtem Umfeld engagieren wir uns insbesondere in der außerschulischen Sprach- und Leseförderung - und kombinieren dabei die Förderbausteine Sprache, Sport und Kultur. Wir glauben an die Kraft von "Sport for Good" und nutzen dabei den Sport auf vielfältige Weise als Instrument und Motivator, um unsere Zielgruppen für das Erlernen der deutschen Sprache zu begeistern. Wir arbeiten jährlich mit über 180 jungen engagierten Menschen, insbesondere Lehramtsstudent*innen und Trainer*innen, zusammen, um Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren auf ihrem Bildungsweg zu stärken.  

Der enge Zusammenhang zwischen sozio-ökonomischer Herkunft und Bildungserfolg hat sich zu einem Umstand verfestigt, den wir nicht akzeptieren können. Seit unserer Gründung setzen wir uns dafür ein, dass alle Kinder in Deutschland, unabhängig ihrer sozialen oder materiellen Voraussetzungen, gerechte Bildungschancen bekommen. 




... mehr anzeigen

Das Team
  • Karin Plötz

    Direktorin

  • Lotte Droß

    Projektmanagerin "Fußball trifft Kultur"

  • Florian Huber

    Projektmanager Wirkung

  • Niko Hellwig

    Projektmanager Entwicklung


Wichtige Meilensteine
circle
Dezember 2022: Zum ersten Mal haben wir innerhalb eines Jahres über 2000 Kinder aus sozio-ökonomisch benachteiligtem Umfeld auf Basis umfangreicher und ganzjähriger Förderangebote begünstigt.

01.12.2022

circle
Dezember 2021: Unsere erste umfassende Wirkungsanalyse, welche auf qualitativen und quantitativen Messmethoden aufbaut, wurde erstellt.

01.12.2021

circle
September 2015: Mit "Bücher sagen Willkommen" wurde unser erstes Projekt initiiert, das gezielt junge geflüchtete Menschen in der Sprach- und Leseförderung begünstigt.

01.09.2019

circle
September 2007: Unser erstes bundesweites Bildungsprojekt "Fußball trifft Kultur" wurde in Frankfurt am Main an der Karmeliterschule ins Leben gerufen.

01.09.2018

circle
Oktober 2012: Als eine von bundesweit 23 Organisationen erhalten wir unser erstes PHINEO-Wirkt-Siegel im Themenfeld "Kinder in Armut".

01.09.2018


Dokumente
  • Geschäftsbericht 2022

    10.11.2023

  • Freistellungsbescheid

    10.11.2023

  • Jahresabschluss 2022

    10.11.2023

  • Wirkungsanalyse "Fußball trifft Kultur"

    10.11.2023


Weitere Informationen
  • Firmensitz:   Frankfurt am Main

Was sagen Fachleute

Prof. Dr. Rolf Schwarz

Institut für Bewegungserziehung und Sport - Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Das Programm ›Fußball trifft Kultur‹ hat sein großes Potential besonders bei den substanziellen Werten einer gelingenden Integration: Dem Willen und der Offenheit zum Aufbau einer gemeinsamen, zwischenmenschlichen gedeihlichen Gesellschaft. Hierzu gehören Wertschätzung des Anderen und der Erwerb demokratischer Grundregeln.
... mehr anzeigen

Prof. Dr. Alexander Lorz

Hessischer Kultusminister

Ich bin begeistert von der Idee, Fußballspielen mit Sprachbildung und kulturellen Aktivitäten zu kombinieren. Die Begeisterung für den Fußball ermöglicht es, förderbedürftige Kinder noch besser zu erreichen. Das Programm ›Fußball trifft Kultur‹ ist ein erfolgreiches und nachhaltiges Programm, das ich als Kultusminister und Schirmherr sehr gerne unterstütze.
... mehr anzeigen

Lehrer des Bildungsprogramms "Fußball trifft Kultur"

 Es war sehr erfreulich zu beobachten, dass viele Kinder im Laufe des Programmunterrichts Fortschritte hinsichtlich ihrer Lesekompetenzen gemacht haben. Im Vergleich zu den ersten Unterrichtstunden lasen die Kindern im Laufe der Zeit immer sicherer und besser. Sie konnten nicht nur fließender vorlesen, sondern auch deutlich lauter, was ein Indiz dafür ist, dass sie sich selbst beim Lesen sicherer fühlten. 
... mehr anzeigen